Wie man korrekt mit Handys umgeht

Eine meiner Lieblingsanekdoten über Vietnam besteht darin, dass Vietnamesen immer und überall ans Telefon gehen. Am Lenkrad. In der Oper. Mitten in der Prüfung. Auf dem Rednerpult. Immer. Überall. Ich habe dazu im „Fettnäpfchenführer Vietnam“
ein eigenes Kapitel geschrieben.

Als mir dann ein Link zugeschickt wurde über einen Video-Clip von einem Fernseh-Experten, dessen Handy klingelt, war ich mir ziemlich sicher, wie die Sache ausgeht.

Was soll ich sagen?

Ich habe mich geirrt.

One Response to Wie man korrekt mit Handys umgeht

  1. Jowi says:

    Wirklich erstaunlich und nicht meine Erfahrung. Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, mich in Hanoi am Zentralen Augeninstitut einer Augen-OP unterziehen zu müssen. Netzhautablösung. Die OP hat statt 40 Minuten fast 2 Stunden gedauert, weil der Operateur dauernd unterbrach, um lange Telefonate am Handy zu führen. Ich konnte derweil in Ruhe die Trokare in meinem Auge betrachten. Als ich am nächsten Morgen über heftigste Schwerzen klagte, meinte mein Arzt ungeniert und mit einem strahlenden Lächeln: Das ist doch klar. Durch die lange OP-Dauer haben die OP-Lmpen die Netzhaut verbrannt. Sonnenbrand auf dem Auge sozusagen -SMILE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.