Monthly Archives: August 2007

Dieses Tagebuch…

… geht in die Sommerpause. Oder in die Herbstpause. Wie immer man es nennen will. Jedenfalls ist hier einen Monat lang Ruhe. So lange bin ich in Deutschland und Umgebung. Auf Wiederlesen.

Üben für die Schule

Nächste Woche fängt hier die Schule wieder an. Die Schüler sind jetzt schon da. An jeder Schule, an der man morgens vorbeifährt, scheint Hochbetrieb zu herrschen. Horden von jungen Schülern in Schuluniformen, meist sogar ordentlich aufgestellt. Und sie marschieren in Zweierreihen ständig in der Gegend herum. Denn sie üben. Für den neuen Schulbeginn. Da gibt es dann eine Feier, eine Parade, eine Zeremonie, irgend ein ich-weiß-nicht-was. Und dafür wird dann eine Woche vorher eben schonmal gemeinsam Marschieren geübt. Da fallen… (more…)

Vorfahrt nach Ton

Wo wir gerade beim Thema Hupen waren: Ich habe festgestellt, dass ich zu lange hier bin. Nachdem ich die ersten Monate völlig auf die Hupe verzichtet habe (sie ist nämlich eigentlich völlig unnötig, auch wenn das hier niemand glaubt), ist mir jetzt bewusst geworden, dass ich sie mittlerweile auch benutze. Ich bin gewissermaßen vom vietnamesischen Verkehr bereits assimiliert worden. Ich drücke automatisch auf die Hupe, um anderen Verkehrsteilnehmern zu sagen, dass ich mir jetzt die Vorfahrt nehmen werde (die mir… (more…)

Hupen an der Ampel

Eine der Unarten deutscher Autofahrer besteht ja durchaus darin, an einer Ampel sofort den Vordermann anzuhupen, wenn er bei Grün nicht sofort nach 0,3 Sekunden losfährt. Man könnte ja wertvolle Zeit verlieren. In Vietnam funktioniert das allerdings ähnlich. Da allein von der Masse gesehen bei vietnamesischen Mopeds sehr viel mehr Vorder- und Hintermänner an eine Ampel passen, als bei deutschen Autos, ertönen normalerweise mindestens 30 Hupen, die den Fahrern eine Reihe voraus, oder zwei Reihen voraus oder fünf Reihen voraus… (more…)

Huhn im Haus

An Feiertagen gibt es Huhn. So wie an Neujahr zum Beispiel. Zur Zeit ist wieder Feiertag (eigentlich war er vergangene Woche, aber Feiertage dauern hier gerne auch mal etwas länger), nämlich Totengedenktag. Die Verwandten waren deswegen zwei Tage in ihrer Heimatprovinz, um dort den Friedhof zu besuchen. Jetzt sind sie wieder da, und haben ein Huhn mitgebracht. Ein echtes. Es saß gestern in der Küche und gackerte. Heute morgen wurde es in meiner Abwesenheit geschlachtet. Ich lass diese Schilderung auf… (more…)

Geschützt: Interkulturelle Kuriositäten

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Es ist Herbst (diesmal wirklich)

Gestern saß ich zum ersten Mal auf dem Zweirad, und es war einem im kurzen Hemd tatsächlich ein wenig kühl. Was angenehm war. Aber wie das so ist mit solchen Dingen, man merkt erst, dass sie eine ganze Zeit lang nicht da waren, wenn sie wieder da sind. Das Wort „kühl“ habe ich nun wirklich mehrere Monate lang nicht mehr benutzt. Heute morgen war ebenfalls frisch, aber in der Sonne ist dann das alte Sommer-Gefühl gleich wieder zurück. Trotzdem: Es… (more…)

Blog-zu-Blog

Ich bin erwähnt worden. Von einem anderen Blog. Nämlich von Patrick, der sehr viel mit mir gemeinsam hat. Er sitzt ebenfalls in Südostasien, er hat ebenfalls mit Karaoke zu kämpfen, und mit seltsamen Sitten, seltsamem Essen und vor allem mit dem Internet. Es gibt auch ein paar Unterschiede, der entscheidendste davon wäre, dass er in Thailand sitzt. Der zweite, der eng damit zusammenhängt, ist, dass er sehr viel mehr über Politik schreiben kann. Thailändische Politik ist bekanntlich zur Zeit gerade… (more…)

Baumwollschlangen

Ich war in einer vietnamesischen Textil-Fabrik. Das war ein durchaus eindrückliches Erlebnis. Eine riesige Halle, in der aus einem riesigen Haufen Maschinen aus dicken Flocken Baumwolle am Ende hauchdünne Fäden hergestellt wurden. Der Krach war unbeschreiblich, und alle Maschinen in der Halle waren grün, und trugen europäische Namen. Darunter auch deutsche Faden-Fäden-Spinn-Maschinen mit dem Namen „Schlafhorst“. Es sah allerdings so aus, als hätte man dort seine großen Geschäfte mit Vietnam vor ein paar Jahrzehnten gemacht. Die Luft war stickig, warm,… (more…)

Mysteriöse Fußballspieler

Es ist Samstagabend, und samstagabends kommt in Vietnam Fußball. Das ist mal eines der praktischen Dinge an der Zeitverschiebung: Alle europäischen Ligen übertragen zeitversetzt zur Prime-Time so ab 21 Uhr. Kanal VCTV3 überträgt auch kostenlos die Bundesliga. Naja, um genau zu sein kamen bislang dreimal Spiele mit Bayern München. Aber macht nichts, man ist ja nicht wählerisch. Dazu erzählt ein vietnamesischer Kommentator etwas, das ich nicht verstehe. Aber macht ja auch nichts, wir kennen ja die Qualität deutscher Fußball-Kommentatoren. Hauptsache,… (more…)