Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Fußball-Weltmeisterschaft… 2014

Während in Deutschland noch alle über die Fußball-WM 2011 reden, also über die der Frauen, hat Vietnam bereits die erste Runde der WM 2014 überstanden. Genauer gesagt: Die Qualifikation. Das ist ja normalerweise ein Prozess, von der man als Angehöriger einer fußballverwöhnten Nation erst ein bis zwei Jahre vorher etwas mitbekommt. Kleinere Nationen aber müssen sich vor der Gruppen-Qualifikations-Phase erst noch durch die Vor-Vor-Qualifikationen kämpfen.

So geschehen jetzt mit Vietnam. Am Sonntag hat die vietnamesische Nationalmannschaft das Team aus Macao mit 7:1 besiegt. Das Hinspiel hatte Vietnam bereits mit 6:0 gewonnen. Damit ist die erste Runde überstanden, und es ist nur noch eine weitere K.O.-Runde zu bestehen, bevor Vietnam tatsächlich in der Gruppen-Qualifikation zur WM wäre.

(Wer sich für die genauen Ergebnisse der ersten Qualifikationsrunde interessiert, sei auf diese Wikipedia-Seite verwiesen, bei der man unter anderem sehen kann, dass im Nachbarschafts-Duell zwischen Laos und Kambodscha die eigentlich bereits quasi mit 4:2 aus dem Hinspiel qualifizierten Kambodschaner im Rückspiel tatsächlich eine 2:4 Niederlage erlitten haben, und schließlich mit 2:6 an Laos gescheitert sind. Spannend auch die Tatsache, dass es ein Duell zwischen „Afghanistan“ und den „Palästinensischen Autonomie-Gebieten“ gab, das die Palästinenser gewonnen haben.)

Gruppenrunde, das hieße dann 20 Teams in fünf Gruppen. Allerdings kommen nur die Gruppenbesten weiter, und, da muss man leider realistisch sein, an asiatischen Fußballgroßmächten wie Südkorea, Japan oder Australien wird Vietnam kaum vorbei kommen.

Es wäre schon eine Sensation, wenn man es überhaupt in die Gruppenphase schaffen würde. Denn nachdem in der ersten Runde Fußball-Zwerge wie Nepal, die Mongolei oder eben Macao gespielt haben, kommen in der zweiten Runde echte Mittelschwergewichte ins Spiel. China zum Beispiel. Saudi-Arabien. Der Iran. Für Vietnam geht es ausgerechnet gegen Katar, das sind bekanntlich die, die demnächst, wenn nicht doch noch irgendwelche schwarzen Korruptionskassen gefunden werden, ebenfalls eine WM ausrichten werden. Zur vergangenen WM kam Katar in der Quali-Runde immerhin auf Platz 2, noch vor China und Asienmeister Irak.

Vermutlich also wird die Reise zur WM bereits am 28. Juli für Vietnam schon wieder beendet sein. Bis dahin drücke ich dem Team die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.