Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Tet kommt

Und wieder steht uns das Neue Jahr bevor. Diesmal sehr früh, schon am 23. Januar. Weil sich Tet nach einem Mondkalender richtet, wandert es jedes Jahr etwa eine Woche nach vorne, bis dann schließlich ein Schaltmonat dafür sorgt, dass es wieder an das Ende des Februars verbannt wird. Das wird kommendes Jahr der Fall sein, dann hat der Mondkalender gewissermaßen 13 Monate, und Tet ist wieder etwas mehr von Weihnachten entfernt.

Was den vielen Westlern in Vietnam wohl ganz gelegen käme, denn Tet etwa drei Wochen nachdem man aus dem Weihnachtsurlaub zurückkommt (wie es sehr, sehr viele Europäer tun), das ergibt eine etwas merkwürdige Situation: Man fühlt sich erfrischt, voller Tatendrang (Neues Jahr! Gute Vorsätze!), und muss gleich schon wieder pausieren. Muss. Wenn das ganze Land dicht macht, gibt es auch nichts zu arbeiten. Generell ist es auch immer schwierig, von Dezember bis Februar größere Projekte durchzuziehen. Im Dezember winken alle westlichen Partner ab („Grad Jahresendstress!“) und im Januar winken die Vietnamesen ab. („Vor Tet? Schaffen wir nicht.“)

In genau zwei Wochen ist es also so weit. Der Stadt merkt man es jetzt schon wieder an. Mein kleiner Supermarkt vor der Haustür platzt aus allen Nähten. Überall, wo nur halbwegs Platz schien, wurden stapelweise Waren aufgestellt. Kurz vor Tet werden dann vermutlich die Regale leer sein. Tet ist und bleibt das Fest der Familienfeiern und des gemeinsamen Essens, und dafür braucht man möglichst viel von allem. Es ist auch wieder die Zeit, in der sich vietnamesische Familien neue Kühlschränke anschaffen, damit sie Vorräte für mindestens ein bis zwei Wochen lagern können. Der Countdown läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.