Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Schon wieder dunkel

Ich werde wirklich noch ein ganz großer Freund von Atomkraftwerken.

Kein StromDer Strom fiel heute zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Tagen aus. Man ist sich in Deutschland gar nicht mehr bewusst, dass Elektrizität eigentlich keine Selbstverständlichkeit ist. Zwischen 19 Uhr und 21 Uhr war unser Wohnviertel wieder komplett dunkel. Das bedeutet natürlich auch kein heißes Wasser, kein warmes Essen – Internet sowieso nicht.

Wen es interessiert: Ich hab jetzt mal nachgeforscht. Vietnam produziert zu 51 Prozent Wasserstrom , 27 Prozent Dieselstrom und 16,6 Prozent Thermalstrom. Die Zahlen stammen allerdings von 2002.

Es war allerdings auch durchaus interessant von der Bushaltestelle durch ein (fast) komplett dunkles Wohnviertel zu gehen: Überall saßen Menschen gemeinsam an Tischen vor Kerzen, einige kleinere Geschäfte hatten offenbar zumindest eine Notstromlampe. Ansonsten war alles dunkel. Jugendliche saßen auf ihren Mopeds und spielten auf ihren Handys Computerspiele.

Es ist wirklich eine seltsame Mischung dieses Land: Einerseits hat fast jeder ein Mobiltelefon, teilweise im Blackberry-Format, andererseits kann die Stromversorgung nicht gesichert werden.

Die Wohlstandsschere geht nicht nur quer durch das Land, sondern sozusagen mitten quer durch das Leben.

2 Responses to Schon wieder dunkel

  1. Martin Wehnert says:

    Hi David,

    dann werde ich Deinen Blog mal mit dem ersten Kommentar würdigen!
    Ich hoffe, alle Beiträge erscheinen weiterhin auf der Startseite chronologisch, denn ich werde wahrscheinlich täglich (von der Arbeit, pssst!) hier reinschauen und möchte nicht in mehreren Kategorien rumklicken um alles neue zu finden.
    Gelesen habe ich schon alles und mich zum Teil kräftig amüsiert aber auch an meine Reisen nach Indien erinnert gefühlt. Stromausfall, Dieselgeneratoren, eine ganze Stadt bei Kerzenschein, etc.
    Spannend ist aber auch der Blick etwas mehr hinter die Kulissen, der Dir als „Mitbewohner“ und Mitarbeiter im Medienzirkus möglich ist. Die vertieften Beziehungen waren da mein Lieblingsbeitrag.

    Falls Du mal etwas privater werden willst – wie sieht denn so das alltäglich Zusammenleben mit vietnamesischen „Schwiegereltern“ aus? Und wie läuft die alltägliche Beziehung, wenn man immer Abstand wahren muß?

    Wie auch immer, ich werde Deinen Blog weiterhin lesen und genießen und hoffe, Dich (Besser Euch) auch bald mal wieder zu sehen.

    tschüß

    Martin

  2. admin says:

    Hallo Martin,

    danke für den Eisbrecher.

    Die Kategorien sind nur da, um Beiträge schneller wieder zu finden, oder für Menschen, die nicht den Nerv haben, alles zu lesen.

    Wie privat ich hier werde, entscheide ich, sobald ich mir darüber klar geworden bin, was es bedeutet, dass man gestern mit den Stichworten „Ngu Ngon“ bei Google diesen Blog bereits auf Platz 1 gefunden hat. Glücklicherweise ist das heute schon wieder anders.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.