Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Erkenntnisse über Vietnam Airlines

Ich bin schon sehr oft in meinem Leben geflogen, allerdings bis zu diesem Wochenende niemals Business-Klasse. Aus irgend einem seltsamen Grund war allerdings der Flug von Hanoi über Hong Kong Richtung Cebu günstiger in der Business, als in der Economy. (Das mag allerdings auch damit zusammenhängen, dass Cathay Pacific eine wirklich sehr, sehr große Business-Klasse hat, und sie irgendwie den Flieger füllen mussten…).

Auf dieser Reise sind mir einige komplett neue Dinge an Vietnam Airlines aufgefallen.

1.) Es gibt am Hanoier Flughafen bei der Gepäckkontrolle eine Schlange für normale Passagiere, und eine Schlange für First, Business, usw. Die Organisation der beiden Schlangen ist, man verzeihe mir das, typisch vietnamesisch: Der Eingang zum kürzeren Weg führt einfach schnurstracks ans Ende der längeren Schlange. Dort dürfen sich die „VIP“ dann vorne einfädeln.

2.) Ich bin wie gesagt schon sehr oft mit Vietnam Airlines geflogen, und wenn ich sage oft, dann meine ich so zwei Dutzend Male mindestens. In all den Flügen habe ich noch nie einen „Umfragebogen“ bekommen. Auf dem Vietnam-Airlines-Flug von Hanoi nach Hong Kong bekamen alle Business-Passagiere einen Umfragebogen. Das ist natürlich auch eine Art und Weise, Kundenbefragung zu machen: Ich gehe mal davon aus, dass die Leute in der Business-Klasse tendenziell deutlich zufriedener sind. (Kann natürlich auch sein, dass die Fluggesellschaft sich denkt, die Leute zahlen deutlich mehr, also ist auch deutlich wichtiger, dass sie zufrieden sind. Oder es war alles tatsächlich ein Zufall.)

3.) Als ich schließlich in Cebu ankam, erklärte mir ein freundlicher Flughafenangestellter, dass mein Koffer leider „verloren gegangen“ sei. Genauer gesagt sei er nicht verloren, sondern er sei noch in Hanoi. Ich hätte ja irgendwie verstanden, wenn so ein Gepäckstück beim Umsteigen in Hong Kong aufs falsche Fließband gerät. Aber die vietnamesischen Flughafenmitarbeiter haben es tatsächlich geschafft, den Koffer auf dem Weg vom Check-In zum wartenden Flieger zu vergessen. Während ich also etwa 3000 Kilometer geflogen war, stand mein Koffer nach wie vor alleine Hanoi.

Das hätte ich gerne mal auf so einen Umfragebogen draufgeschrieben.

One Response to Erkenntnisse über Vietnam Airlines

  1. Günter says:

    Na , da kann ich doch mal über eine angenehme Erfahrung mit VN-Air berichten: Upgrade mit bis zu 75 % Preisnachlass:

    http://abenteuervietnam-glohse.blogspot.com/2013/05/business-class-bei-vietnam-airlines.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.