Hupen an der Ampel

Eine der Unarten deutscher Autofahrer besteht ja durchaus darin, an einer Ampel sofort den Vordermann anzuhupen, wenn er bei Grün nicht sofort nach 0,3 Sekunden losfährt. Man könnte ja wertvolle Zeit verlieren.

In Vietnam funktioniert das allerdings ähnlich. Da allein von der Masse gesehen bei vietnamesischen Mopeds sehr viel mehr Vorder- und Hintermänner an eine Ampel passen, als bei deutschen Autos, ertönen normalerweise mindestens 30 Hupen, die den Fahrern eine Reihe voraus, oder zwei Reihen voraus oder fünf Reihen voraus signalisieren wollen, dass schon Grün ist. Wie üblich gesellen sich dann noch jene hinzu, die einfach nur sagen wollen. „Hallo mir ist langweilig, ich hup mal derweil ein wenig.“

Gestern habe ich zum ersten Mal eine ganz neue Variante dieses Spiels entdeckt. Einer fing an zu hupen, obwohl eigentlich noch Rot war. Daraufhin drückten reflexartig sieben, acht, zwölf andere ebenfalls auf die Hupe, und ebenso relexartig setzte sich die vorderste Reihe in Bewegung. Dann fuhr der gesamte Pulk bei Rot über die Straße. Dagegen war dann übrigens auch der Gegenverkehr völlig machtlos.

One Response to Hupen an der Ampel

  1. GF says:

    Ob das in Deutschland auch funktionieren könnte????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.