Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Fortsetzung, angekündigte…

Ich bin von einem User zurecht darauf hingewiesen worden, dass ich zu diesem Beitrag hier eine Fortsetzung angekündigt hatte. Zur Erinnerung: Es ging um den Sohn eines vietnamesischen Firmenbesitzers, der sich die falsche Freundin ausgesucht hatte. Zumindest sahen das seine Eltern so.

Die Fortsetzung ließe sich in vier Worten erzählen: Pärchen hat sich getrennt. Man könnte auch noch ein fünftes hinzufügen: Leider. Und eine Erklärung: Der Familiendruck war zu groß.

Man kann die Sache aber auch noch etwas ausführlicher erzählen. Es gibt nämlich noch zwei recht pikante Details.

Das erste: Die Eltern gingen im Zuge der anhaltenden Auseinandersetzungen unter anderem zu einem Wahrsager. Eine recht übliche Praxis hier. Bei allen möglichen Dingen. Wenn man einzieht, wenn man heiratet, und eben: Wen man heiraten sollte. Die Eltern des Sohns gingen also zum Wahrsager, und er Wahrsager sagte: Das wird nichts, die ist nichts, die bringt nur Unglück, und die will nur Geld.

Sage ich: Na, logisch, sagt der Wahrsager das. Der wird mit den Eltern ein wenig geredet, und sofort gemerkt haben, dass ihnen das nicht recht ist. So sollte ein guter Wahrsager eben sein. Halb Psychologe, halb Schauspieler. Sagt diejenige, die mir die Geschichte erzählt: So läuft das hier nicht. Wenn ein Wahrsager mit seinen Kunden redet, gilt er nicht als professionell. Es werden nur die Geburtsdaten des Pärchens übermittelt, sonst gar nichts.

Das wiederum finde ich dann doch ein recht starkes Stück: Ein Wahrsager entscheidet über Pärchenglück? So richtig mit Konsequenzen? Es ist ja so schon schwer genug, sich zu finden. Also, dass beide wollen. Wenn da auch noch eine dritte Person mit reinquatscht, die beide Personen noch nicht mal getroffen hat, wird es ja nur noch schwerer.

Zweites pikantes Detail: Wenige Wochen nachdem sich der Sohn von seiner Flamme getrennt hatte, war die Flamme plötzlich verheiratet. Mit einem anderen. Einem anderen, Wohlhabenden.

Hatte der Wahrsager wohl doch recht.

One Response to Fortsetzung, angekündigte…

  1. Dom says:

    Danke…….
    du zauberst aber auch im Handumdrehen echt tolle Artikel aus dem Hut wa! Toll!

    Ich freu mich schon auf den Beitrag über den Selbsterfahrungsbericht? Kann man Übersetzer mitnehmen zum Wahrsager? Oder brauchst du etwa keinen mehr…

    Schönen Gruß vom User!

    P.S.: Der Wahrsager hatte aber auch recht, dass das nichts wird, denn der Bräutigam in Spe hat ja nachgegeben, sich dem Druck gebeugt, und eben nicht durchgebrannt mit seiner Freundin… tsts

    Man könnte also auch interpretieren die Braut ist desillusioniert von der Liebe, verzweifelt und gibt sich fatalistisch dem Geld hin nach dem Motto, „jetzt erst recht! Was will ich noch von der Liebe, was will die Liebe noch von mir“…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.