Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Weihnachtsfeier mit Kebab

Das Goethe-Institut hat eine „deutsche Weihnachtsfeier“ veranstaltet. Bei angenehm sommerlichen 20 Grad im schicken weißgetünchten Innenhof zwischen Efeu und Palmen sang der Chor der vietnamesischen Staatsoper deutsche Weihnachtslieder. Im Publikum etwa 200 Vietnamesen und eine stattliche Anzahl Deutscher, die laut mitgesungen haben. Es war das erste Mal dieses Jahr, dass sich bei mir tatsächlich ein wenig Weihnachtsgefühl eingestellt hat.

Das Wetter dagegen ist mittlerweile richtig herrlich: Vergleichbar mit einem Frühsommer in Deutschland. Nicht zu warm, ein leichter Wind. Herrlich blauer Himmel. In der Nacht allerdings nach wie vor relativ kühl. Und da die Häuser alle weder isoliert sind noch über eine Heizung verfügen, braucht man nach wie vor eine dicke Decke.

Am Sonntag werde ich versuchen in eine der zwei Kirchen zu gehen, die einen Gottesdienst in Englisch oder Französisch anbieten. Angeblich soll man da aber gar nicht hineinkommen, weil alle Vietnamesen an Weihnachten neugierig sind, was da in der Kirche passiert und deswegen sich zu Hunderten vor den Toren versammeln und die Straße verstopfen. Wir werden sehen.

Vor dem Goethe-Institut steht übrigens ein Kebab-Stand. „Goethes Kebab“. Die Idee kam dem Institut (unter anderem beeinflusst durch meinen Arbeitskollegen, der eine Zeitlang das Restaurant betreute) vor etwa neun Monaten. Mittlerweile hat der vietnamesische Café-Betreiber über Hanoi verteilt etwa 20 Kebab-Stände, weil die Sache so gut lief. Man muss hier einfach nur seine Ideen umsetzen…

Den Vietnamesen kommt dabei zugute, dass sie als eines der wenigen asiatischen Völker wissen, wie man gutes Weißbrot macht. Es gibt hier hervorragendes Weißbrot. Hinein kommt dann Salat, Soße und Fleisch.

Es ist allerdings Schweinefleisch. Das macht den Kebab dann in der Tat zu etwas ganz Besonderem.

One Response to Weihnachtsfeier mit Kebab

  1. Martin Wehnert says:

    Also wenn das Goethe-Institut im nächsten Jahr mal ein richtig schönes Weihnachtskonzert machen möchte und irgendein Unternehmen das kräftig sponsert, der vietnamesische Rundfunk live überträgt etc., dann kann ich gerne den Marburger Bach-Chor auf Reisen schicken…
    Weihnachst-Oratorium bei 20 Grad, Sonne und Goethe-Kebab – warum nicht?

    Hey David,
    ich wünsche dir und Deiner Liebsten ein schönes Weihnachtsfest – wie auch immer Ihr das feiert – und auch ohne uns einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.