Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Regen ohne Regeln

Ich habe an dieser Stelle schon einmal darauf hingewiesen, dass Verkehrsregeln nicht für Fahrräder gelten. Dieser Hinweis muss ergänzt werden: Verkehrsregeln gelten auch nicht im Regen.

Also, genau genommen gelten Verkehrsregeln natürlich in Vietnam sowieso nicht. Nicht das, was man in Europa noch alles so halbwegs zu Verkehrsregeln zählen würde. Gewisse Regeln aber gelten in Hanoi dann doch. Dass bei roten Ampeln nur vereinzelt Fahrer drüber fahren, zum Beispiel. Oder dass man wenigstens hupt, bevor man jemanden von der Straße schubst.

Bei Regen gilt das alles nicht. Bei Regen ist sich jeder selbst der nächste, denn Regen und Mopedfahren vertragen sich ganz schlecht miteinander, also möchte jeder so schnell wie möglich nach Hause. Egal wie.

Zur Zeit herrscht hier sehr viel Regen. Wegen eines Taifuns, der auf dem Südchinesischen Meer kreist. Beziehungsweise dem Ostmeer. Genauer gesagt regnet es seit heute morgen.

Das wiederum setzt eine Regel ganz anderer Art außer Kraft. Ich habe bislang immer jedem erklärt, in Vietnam regne es eigentlich nur immer kurzfristig. Eine Stunde, oder auch mal zwei. Landregen wie in Deutschland – Fehlanzeige. Eigentlich. Tagelanges Dauerregenwetter. Ebenfalls Fehlanzeige. Höchstens mal ständiger Nieselregen, im Frühjahr.

Stimmt also alles nicht. Es regnet seit heute morgen. Stark. Jetzt ist Mitternacht, und der Sturm soll noch morgen den ganzen Tag weiter aufs Festland ziehen. Also: Noch mehr Regen. Zum Glück kein Platzregen, wie Anfang des Sommers, sonst müssten alle wohl morgen zur Arbeit schwimmen.

Bin trotzdem mal gespannt, wie morgen die Straßen aussehen.

2 Responses to Regen ohne Regeln

  1. GF says:

    Schön, wieder Neues zu lesen! :-)

  2. T says:

    ach, der Titel. :D ich sehe und erinnere mich an etwas sehr gewoehnt aber ich hab vergessen, und dann kann schon erinnern, es gibt ein Lied „fliegen ohne fluegel“. :D :D deutsch interessant..hihi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.