Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Das Katastrophenwunder

Die folgende Geschichte ist schon etwas älter, und ich weiß noch nicht mal genau, ob sie nicht vielleicht eher unter die „Urbanen Legenden“ zu rechnen ist, aber wie heißt es so schön: Wenn sie nicht wahr ist, dann ist sie zumindest verdammt gut erfunden.

Es war bei einem der letzten Taifune, die über Vietnam fegten, und für Verwüstungen sorgten. So wie Sturm Hagupit gerade mal wieder dafür gesorgt hat, dass Vietnam auch in internationalen Schlagzeilen auftaucht. Allerdings mit der wenig schönen Meldung von bislang über 30 Toten durch gewaltige Flutwellen.

Flutwellen gab es auch damals, und sie spülten mehrere Häuser und Menschen hinweg. „Vermisst“ heißt in solchen Fällen oft, dass die Opfer fast sicher tot sind. Bis auf jenen einen Fischer. Der wurde geschlagene zwei Wochen später wieder gefunden. Ein Wunder. Ein Katastrophenwunder. Und ein Held natürlich. Sein Fischerdorf feierte ihn wie einen Auferstandenen, die Geschichte machte eben wie gesagt die Runde durch das Land.

Bis sich einige Zeit später herausstellte: Der gute Mann war gar nicht vom Taifun betroffen gewesen. Er hatte nur während des Sturms die Zeit im Nachbardorf bei seiner Geliebten verbracht, und sich offenbar gedacht, dass das eine gute Gelegenheit ist, um ein wenig länger zu bleiben.

Nach zwei Wochen ging ihm die Geliebte offenbar auf die Nerven, und er kehrte in sein Dorf zurück, und ließ sich als Held feiern.

Ich nehme mal an, nach seiner Enttarnung hat er sich allerdings gewünscht, lieber inmitten eines Wirbelsturms zu sein. Wie sagte William Congreve? „Heaven has no Rage, like Love to Hatred turned / Nor Hell a Fury, like a Woman scorned.“

3 Responses to Das Katastrophenwunder

  1. Martin L says:

    sehr schöne Geschichte. Sehr schönes Zitat.

  2. Thorsten says:

    gabs die gleiche story nicht letztens nach einem Taifun in der Karibik aus Mexico??

  3. admin says:

    Wie gesagt: Könnte sein, dass es eine urbane Legende ist. Könnte natürlich auch sein, dass die Männer überall auf der Welt gleich ticken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.