Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Verschlimmbessernde Experten

Angeblich hat das Verkehrsministerium gerade ausländische Experten zu Gast, die Tipps für eine bessere Straßenführung in Hanoi geben. Seitdem ist an einigen Ecken der Verkehr zur Hölle geworden. Denn einer der Tipps lautet offenbar: Schafft die Kreuzungen ab, die sorgen eh nur für Staus. Mittlerweile gibt es viele Ecken in Hanoi, an denen man früher mal abbiegen konnte – heute aber nicht mehr.

Die Idee dahinter ist wohl folgende: Die Staus sollen von den Kreuzungen wegverlagert werden. Das klappt auch wunderbar – sie werden jetzt in die jeweils angrenzenden Straßen verlagert, weil alle Autofahrer erstmal ellenlang in eine Richtung fahren müssen, obwohl sie eigentlich woanders hin wollen.

Die Krönung kam jetzt vor einigen Tagen: Der Kreiselverkehr vor der Oper ist verschwunden. Stattdessen herrscht freie Fahrt, und niemand weiß genau, wo er hin soll. Der Zweck dahinter ist mir ein Rätsel.

Manchmal sollte man einfach nicht auf Experten vertrauen.

3 Responses to Verschlimmbessernde Experten

  1. yeuem says:

    kannst mal ein Foto machen davon ???

  2. Florian says:

    Also ich find dass es schon an einigen Stellen besser geworden ist. Da man an diesen Kreuzungen nicht mehr links abbiegen kann, verkeilt sich das da jetzt nicht mehr so wie vorher. An den U-turns nach den Kreuzungen staut es sich natürlich, aber mein Eindruck ist schon, dass es hilft.
    Den Kreisel an der Oper haben sie auch früher schon ab und an auf und wieder abgebaut, warum auch immer, aber ich denk der kommt wieder ;)

  3. ngungon says:

    Florian hatte recht.

    Der Kreisel ist wieder da. Jetzt sogar mit Blumentöpfen in der Mitte. Mysteriös.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.