Ehre den Gegenständen

Ich habe diese Woche gelernt, dass es in Vietnam eine Volksgruppe gibt, die der Meinung ist, auch Gegenstände hätten eine Seele. Ich habe jetzt leider vergessen welche, aber bei 53 Minderheitsgruppen kann man schon mal durcheinander kommen. Jedenfalls sind diese Menschen der Meinung, dass nicht nur sie ein Anrecht auf Neujahrsfeiern haben, sondern auch ihre wichtigsten Arbeitsgegenstände.

Deswegen werden Hammer oder Pflug am Neujahr mit rotem Papier eingepackt, auf den Altar gelegt, und dürfen ein paar Tage „ruhen“. Das haben sie sich schließlich verdient, nach all der harten Arbeit im vergangenen Jahr.

Ich fand diese Idee sehr sympathisch.

Deswegen mache ich das jetzt auch. Mein Computer darf die folgenden Tage ruhen, während ich unter anderem zu einer Hochzeit am Strand eingeladen bin. Damit er auch im neuen Jahr mich so kräftig unterstützt, wie im alten. Allen Lesern an dieser Stelle also schon mal ein Frohes Neues Jahr des Tigers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.