Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Fußball satt

Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass man hier am Samstag Abend recht gemütlich englischen Fußball oder auch die Bundesliga live verfolgen kann. Nun habe ich mich zugegebenermaßen in der Vergangenheit nicht sonderlich für die englische Premier League interessiert. Deswegen ist wohl bislang an mir vorbei gegangen, was genau das eigentlich bedeutet.

Man kann nicht nur einfach Fußball sehen, man kann mehr Fußball sehen, als man tatsächlich überhaupt sehen kann.

Ich nehme mal als Beispiel den vergangenen Samstag. Um 17:45 Uhr gab es Arsenal London – Blackburn auf Bong Da TV (auf Deutsch: „Fußballkanal“). Dem folgte, ebenfalls aus Bong Da TV, um 21 Uhr Chelsea – Stoke City. Wer das nicht sehen wollte, konnte stattdessen auch rüberschalten auf The Thao TV (auf Deutsch: „Sportkanal“), da lief zur selben Zeit Tottenham Hotspur – Wigan. Wer auch das nicht sehen wollte, der konnte auf Fansipan TV Blackpool – Fulham sehen oder auf Real TV Wolverhampton – Newcastle. Anders gesagt: Es liefen vier englische Spiele gleichzeitig auf vier Sendern.

Wer lieber Bundesliga sehen wollte, der konnte auch auf VCTV6 rüberschalten, und bewundern, wie Hannover Schalke schlug. Oder um 22:30 auf The Thao TV Hoffenheim gegen St. Pauli sehen. Wenn er nicht lieber warten wollte, bis um 23:30 Manchester United gegen West Ham auf Bong Da TV begann. Noch was vergessen? Ja, um 2 Uhr nachts lief Caen gegen Brest, für alle Freunde der französischen Fußball-Unterhaltung.

Macht summa sumarum neun (9!) Fußballspiele an einem Tag.

Mit der Herrlichkeit könnte es allerdings bald zu Ende sein, denn unlängst hat ein Investor die Exklusivrechte für die Premier League, sowie für die italienische und die spanische Liga gekauft. Der will natürlich Geld verdienen, und die Spiele fortan nur noch exklusiv im Pay-TV zeigen. Es braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, dass ein Aufschrei durch das Land ging. In Deutschland mag man Bezahlfernsehenfußball gewohnt sein, in Vietnam ist Fernsehfußball Kulturgut. Und außerdem die Pay-TV-Gebühren für den durchschnittlichen vietnamesischen Haushalt unerschwinglich. Seitdem wird verhandelt, und die vietnamesischen Sender senden einfach erstmal weiter, solange es nicht ausdrücklich verboten ist.

Immerhin, Bundesliga ist offenbar nicht betroffen. Wenn tatsächlich die Premier League ins Bezahlfernsehen abwandern sollte, dann gibt es vielleicht schon bald fünf deutsche Spiele auf allen Kanälen.

Soll mir recht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.