Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Vooorne und… vorne

Man stelle sich jetzt bitte eine Kindersendung vor, wie zum Beispiel „Sesamstraße“, bei der eine Puppe den Kindern den Unterschied zwischen „vorne“ und „hinten“ erklärt. Vorne, das ist vorne, und hinten, das ist hinten. Logisch, nicht? (An dieser Stelle rennt die Puppe jetzt wild über den Bildschirm, um den Unterschied zu demonstrieren).

Leider ist Vietnamesisch manchmal gerne besonders verwirrend. In Vietnamesisch ist vorne nämlich nicht immer vorne. Zumindest nicht zeitlich und räumlich.

„Sau“ ist im Vietnamesischen „hinten“. „Truoc“ (gesprochen: Tschuok; ich ignoriere außerdem, wie schon bei vergangenen Artikeln, wegen der fehlenden Darstellungsmöglichkeit meiner Blog-Software, die Betonungszeichen) ist vorne. Das ganze gilt prinzipiell sowohl zeitlich, als auch örtlich. „Sau 1 tuan“ ist „nach einer Woche“. So weit, so einfach.

Wenn wir die Sache aber umdrehen, macht es plötzlich Kopfschmerzen: „Tuan sau“ ist nämlich die folgende Woche, die zukünftige Woche, also die Woche, die noch vor uns liegt. „Tuan truoc“ ist die bereits vergangene Woche, die Woche die schon hinter uns liegt. Plötzlich ist hinten also vorne.

Im Deutschen haben wir übrigens etwas ähnliches. Wir sagen „Die Woche davor“ oder auch „die vorige Woche“. Dabei ist diese Woche, von der wir reden, gar nicht vorne, sondern hinten. Und wenn wir angesichts einer wartenden Schlange von Menschen kommentieren: „Nein, der da ist nicht Klaus. Der nächste ist es“, dann meinen wir normalerweise den Menschen dahinter. „Nächste Woche“ allerdings ist immer die Woche, die noch vor uns liegt. Nicht die Woche hinter uns.

Das macht die Sache allerdings für Vietnamesischlerner nicht einfacher. Obwohl ich die Begriffe „sau“ und „truoc“ schon seit Jahren kenne, muss ich trotzdem jedes Mal einen Sekundenbruchteil nachdenken, ob jetzt etwas vor dem Auto steht (truoc), hinter dem Auto steht (sau), ob wir vom kommenden Monat sprechen (sau), oder vom Monat, der bereits hinter uns liegt (truoc). Bekannt auch als „letzter Monat“.

Wie trügerisch Sprache sein kann, merken wir allerdings auch an diesem Beispiel, denn jeder Journalist lernt normalerweise in seiner Ausbildung, dass der „letzte Monat“ zwar sprachlich weit verbreitet ist, es ihn aber streng genommen nicht geben kann.

Es sei denn möglicherweise 2012. Nach dem Weltuntergang.

2 Responses to Vooorne und… vorne

  1. Khong biet la ai says:

    A:“truoc tuan sau, phai lam xong viec nay truoc!“.
    B: „OK“
    ;-))

  2. egal says:

    Truoc hay sau david se hieu thoi!:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.