Grüntee plus Nachrichten

Kleiner Nachtrag zum Thema Internet und Internetnutzung in Vietnam.

Ich bin gestern zu Fuß einkaufen gegangen. Dabei bin ich an insgesamt drei Männern vorbei gekommen, die auf kleinen Plastikstühlen saßen, Tee tranken, und dabei auf ihrem Smartphone herumfingerten.

Einer davon hörte offensichtlich Musik, die zwei anderen lasen vietnamesische Internet-Zeitungen.

Das ist selbstverständlich eine völlig nicht-repräsentative Menge, und es sind auch nicht die angeblich 90 Prozent Vietnamesen, die laut Nielsen-Umfrage Online-News konsumieren, aber es ich empfand es (so im Vorbeigehen, im wahrsten Sinne des Wortes) trotzdem eine bemerkenswerte Beobachtung.

Es stimmt schon: Vietnamesen lesen scheinbar gerne viel Zeitung. Ich empfinde auch die Zahl der gelangweilten, auf ihren Motorrollern liegenden Xe-Om-Fahrer, die dabei in Zeitungen blättern, als gefühlt „erstaunlich hoch“. Weiß nicht, ob mir in Deutschland bei der Assoziationskette „Fahrer“, „gelangweilt“, „vermutlich arbeitslos“ unbedingt als nächstes sofort „Zeitung“ einfallen würde.

Erst recht, wenn man sich überlegt, dass es hierzulande keine „BILD“ gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.