Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/3/d22132538/htdocs/ngungon/wp-includes/post-template.php on line 284

Geschäftstüchtig

Wer in der Neujahrsnacht heimkommt, der bringt frische Blätter oder Zweige mit. Das bringt Glück.

Dieser Brauch hat in Vietnam streckenweise dazu geführt, dass in der Neujahrsnacht ein unglaublicher Vandalismus an unschuldigen Bäumen getrieben wurde: Ast abreißen, Blätter mit heimbringen, Glück haben. So einfach ist das.

Die Regierung und die Presse gingen in den vergangenen Jahren dagegen mit Verboten und freundlichen Mitteilungen vor, dass man so etwas nicht tut.

Die Wirkung konnte man gestern nacht bestaunen: Viele Vietnamesen auf den Straßen kauften stattdessen Zuckerrohr. Denn Zuckerrohr ist nicht nur süß, sondern hat wunderschöne lange Blätter. Natürlich nur, wenn man die Stange in ihrer ursprünglichen Form kauft, also zwei Meter lang.

Der zweite Effekt des Verbots war: Keiner. Noch immer standen einige Menschen unter Bäumen und rissen die Äste ab. Da Vietnamesen aber geschäftstüchtige Leute sind, versammelten sich an Straßen mit Bäumen flugs Straßenhändler, die frisch heruntergerissene Äste mit Blättern an vorbeifahrende Moped-Fahrer verkauften.

Auch das bringt sicherlich Glück. Und wenn nicht Glück, dann doch zumindest Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.